Seitenleiste

Impressum

ROBERT MALMSTRÖM VERLAG


Die Titelseite


YES!Entity

Wie es begann
Das Prinzip
Die Wahrnehmungskette
Quellen

PROGRAM

Preise
Download

AUSWERTUNGEN

Übersicht


TECHNISCHE ÜBERSETZUNGEN

Preise und mehr


ALLGEMEIN

Datenschutzerklärung
Impressum
Kompetenzen


Nur technisch notwendige Cookies
© 2019 - 2022 Robert Malmström

Wie es begann

Um meinen Kunden zu helfen, wenn ihre verbindlichen Terminologielisten mehrere Bedeutungen für ein und denselben Term enthalten, habe ich verschiedene Analyseprogramme entwickelt. Diese Liste stammt aus einem Programm, das analysiert, ob die Terminologieliste des Kunden für den Originaltext verwendet werden kann. Man kann sich kaum vorstellen, wie viel zusätzliche Arbeit diese mehrdeutigen Anweisungen verursachen. Hier müssen 9848 Segmente und 18117 Termen, sprich ungefähr 300 Textseiten, extra überprüft werden.


Einführung

Ich arbeite ständig mit verschiedenen Sprachen. Ob es sich um Bilder, Journalismus oder Programmiersprache handelt, spielt keine Rolle. Was ich sagen möchte, muss vom Empfänger wahrgenommen und verstanden werden. Bei Übersetzungen muss ich davon ausgehen, dass der technische Redakteur mit dem gleichen Ziel arbeitet.

Terminologielisten

So funktionierte es im Prinzip bis etwa 2010. Um diese Zeit begann man, verbindliche zweisprachige Terminologielisten/Wörterlisten zu erstellen. Heutzutage hat fast jedes Unternehmen, manchmal sogar jede Abteilung, ihre eigenen Wörter. Dies bedeutet, dass man für ein und dasselbe "Ding" manchmal bis zu 15 verschiedene Termen, oder noch schlimmer, mehrere "verbindliche" Übersetzungen (dh verschiedene Dinge) für ein und denselben Term (siehe Bild oben), verarbeiten muss, die alle eins gemeinsam haben, nähmlich dass Erklärungen oder Definitionen fehlen.

Analyse

Um einen produktiven Dialog mit meinen Kunden führen zu können, begann ich, eine sehr umfassende Datenbank mit Fachausdrücken aus verschiedenen Fachgebieten aufzubauen. Im Internet extrahierte ich etwa 100.000 Termen mit den dazugehörigen Definitionen aus verschiedenen Quellen. Um ein Qualitätsmaß zu haben, untersuchte ich 2500 zufällig ausgewählte Definitionen. Es stellte sich heraus, dass fast 75% dieser Definitionen Versuche waren zu beschreiben, was ein Term bedeutet. Normalerweise mit Hilfe eines Synonyms. Ich bekam den Eindruck, dass der Term in einen anderen/neuen Term oder einer Folge von Termen "übersetzt" wurde, die an keiner anderen Stelle erklärt oder definiert wurden. Unter diesen 2500 Datensätzen konnte ich keine einzige Beschreibung / Definition des Referenten oder der Entität finden. Als mir klar wurde, was dies wirklich bedeutet, hatte ich genug Informationen, um einen neuen und besseren Ansatz für einen sinnvollen Dialog entwickeln zu können.

Ergebnis

Was als Versuch begann, ein wachsendes Problem in der technischen Übersetzungsbranche zu lösen, hat sich heute zu einem Werkzeug entwickelt, das weit über diesen Bereich hinaus eingesetzt werden kann. Dieses Werkzeug ist YES!Entity!

YES!Entity

Mit YES!Entity kann man:

  • Ausdrücke zwischen verschiedenen Sprachen, Fachsprachen und Alltagssprachen korrekt übersetzen
  • die Fähigkeit üben, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren
  • die Lernfähigkeit trainieren
  • die Kommunikation verbessern
  • bessere Entscheidungen treffen

Auf dieser Website geht es darum, wie all dies möglich ist.

de/boerjan.txt · Zuletzt geändert: 2022/01/17 10:31 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge